Die Tatsache, dass ich es nicht schaffe das Mac US Tastaturlayout unter Linux zu konfigurieren ist wohl Anzeichen genug, dass ich doch nicht auf Linux als Daily Driver umsteigen sollte.

@ruffni naja konkret sind es zwei Punkte.

1. bei macOS kann ich mit “cmd” + “u” und dann einen beliebigen Buchstaben einen Umlaut erzeugen. Beispiel “cmd” + “u” und dann “a” ergibt ä. Da weiss ich nicht, wie das auf nem Linux eingerichtet wird.

2. ich hätte gerne ein systemweites copy und paste mit der Taste links neben Space + c bzw. v.

@arl 1. du kannst einen "key" auf deiner tastatur als "compose"-key definieren. dann kreirst du umlaute mit [compose]+"+a -> ä (braucht ein bisschen umgewöhnung, geht aber fix. hab ich auch grad hinter mir).

@arl zu 2.: es gibt ein clipboard, funktioniert aber klassischerweise nicht einfach so in terminals (aber durchaus in firefox, libreoffice, etc), da ctrl+c user interrupt bedeutet und nicht copy.. unter linux solltest du aber auch einen text anwählen und mittels dritter (mittlerer) maustaste (3 finger auf'm trackpad) kopieren und einfügen können

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

mstdn.io is one of the instance in the fediverse. We're an open-minded generalistic instance. Learn more here!