RT @[email protected]

Landratskandidat @[email protected]m
aus dem Kreis #Bautzen hat sich zur Herkunft und Verwendung seines vermeintlichen #Doktortitel.s geäußert. Ab 2016 habe er ihn nicht mehr benutzt. Sieht allerdings so aus, als ob das nicht stimmt. (SZ+)

#lrwbz22

saechsische.de/bautzen/so-erkl

🐦🔗: twitter.com/dabdt/status/15249

Mir werden ja auch ständig von irgendwelchen Leuten und Instituten Ehrendoktorwürden angeboten, nur landen die bei mir zusammen mit den Erbangeboten nigerianischer Prinzen im Spamordner. 🤷

Ich lass das mal so stehen:

Zu dem Doktortitel sei er "wie die Jungfrau zum Kind" gekommen, so der Therapeut. .Gekauft habe er den Titel aber nicht. Er hatte die Urkunde von einer Kirche in Amerika eines Tages in seinem Briefkasten.

Quelle: radiolausitz.de/beitrag/kamenz

@der_raDDler
Kannst du mir da zufällig mehr sagen: Ist der Dr. Titel nun legal oder nicht? Ich habe im Hinterkopf, dass kirchliche Titel durchaus legitim sind, jedoch keinen akademischen Anspruch haben.

@tpheine Das kann ich nicht beantworten. Fakt ist wohl, dass er zeitweise den Dr. ohne weitere Angaben zur Herkunft verwendet, also durchaus suggeriert hat, dass er promoviert hätte. Das ist wohl so nicht zulässig.

Follow

@der_raDDler
Ah, ja. Stimmt. Da muss erkennbar sein, dass er kirchlich ist. Glaube ich.

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!