Ich habe ja vor kurzem auf die von Inhalten auf & Co durch hingewiesen, aber doppelt hält bessern und dieser Artikel ist wirklich gut.
datensicherheit.de/endgeraete-

@ulintl verstehe ich das richtig, dass es nur um iPhones geht, oder betrifft das auch MacBooks? Die Cloud habe ich nie benutzt und deaktiviert so gut ich das kann, damit dort nichts versehentlich landet. Private Fotos werden auf externer Festplatte gespeichert. Telefon ist Android ohne Googlekonto, ich nutze nur F-Droid mit wenigen Apps. Mache Fotos nur mit einer richtigen Kamera, nicht mit dem Phone, das ich fast nie unterwegs dabei habe. Ich hoffe, das ist erst mal noch privat genug.

Follow

@BrainStormFunk
1) Ja, genau, im 1. Schritt sind einmal "nur" iCloud-Daten von iPhone und iPad betroffen. Dass aber mehr kommt ist so gut wie sicher.
2) Sehr lobenswert, dass du eine blankes Android mit F-Droid-Apps einsetzt!

Aber anderseits ist das von Leuten, die im Fediverse aktiv sind, auch zu erwarten.
😉

· · Web · 1 · 0 · 1

@ulintl Knackpunkt sind dann eher die Menschen mit denen ich privat Informationen und Emails austausche, von denen ca. 70% ein iPhone haben, denen Datenschutz nicht wichtig ist und die auch ihre Emails auf dem Telefon haben und Anbieter wie gmx und yahoo oder gar Gmail nutzen und selbstverständlich bei Facebook sind und Whatsapp benutzen. Da werden doch eh irgendwie alle Daten, auch von gespeicherten Kontakten die nicht bei diesen Anbietern sind, irgendwo zusammengeführt ...?

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!